Wie wichtig ist Geld – viel Geld?

Das heutige Thema entspringt nicht dem Bloggen an sich. Es liegt in der Natur der Sache, denn es geht ums liebe Geld. Geld und Bloggen, passt das zusammen? Gehört das sogar zusammen? Bloggen ist Arbeit, und Arbeit sollte bezahlt werden, oder? Im Fokus sollen aber nicht konkrete Monetarisierungsmöglichkeiten stehen. Es geht vielmehr darum, ob und wie das Geld das Bloggen beeinflusst. Wie ihr dazu steht. Ist Euch Geld wichtig? Ist es ein Ziel, möglichst viel zu haben? Und dann immer mehr?

Ich beschreib es mal so: nach der Schule kommt man mit sehr wenig aus. Dann verdient man etwas, und kauft sich ein Auto. Nach einiger Zeit verdient man mehr und kann sich eine etwas größere Wohnung. Man arbeitet noch mehr, denn das kostet ja alles was. Bald braucht man mehr Geld, weil die Wohnung größer ist, und ein neues Auto ja viel schneller wäre usw. „Mit dem Alter wachsen die Ansprüche“ ist eine oft genannte Bauernweisheit. Gilt das auch für Euch? Macht ihr da mit? Ist es nur richtig und logisch? Und kann oder will man aus diesem Kreislauf ausbrechen?

Natürlich ist es auch interessant, sich zu überlegen, was das Ganze mit dem Bloggen zu tun hat. Ist das übertragbar? Will man auch im Blog das berühmte „Wachstum„? Und Wachstum auf Basis welchen Gegenwerts? Gibt es andere Werte als Geld? Und wenn es sie zum Beispiel beim Bloggen gibt, sind diese Werte auf die reale Welt übertragbar?

Ich bin gespannt, ob ich einen Knoten in den Gehirnwindungen habe oder ob jemandem etwas dazu einfällt. Wer sich in dieser Woche am Webmasterfriday beteiligen möchte, schreibt einfach einen Blogartikel zum Thema „Wie wichtig ist Geld – viel Geld?“ und verlinkt ihn mit dieser URL:

http://www.webmasterfriday.de/blog/wie-wichtig-ist-geld-viel-geld

32 Beiträge

Einen Kommentar hinzufügen






Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Webmasterfriday Blogparade