Wie frei ist die Meinungsäußerung?

Wer einen Blog betreibt, profitiert (bei uns) von der freien Meinungsäußerung. Die einen schreiben mehr Meinung, die anderen weniger. In aller Regel, ohne das weiter zu beachten. Die freie Meinungsäußerung ist ein sehr hohe Gut – und sie ist eine fundamentale Säule jeder Demokratie. Die Anschläge von Paris richten sich – zumindest aus unserer Perspektive – genau dagegen.  Grund genug, sich dieses hohe Gut bewusst zu machen. Wie frei ist die Meinungsäußerung (noch)? Haben die Anschläge daran etwas geändert? Was darf man überhaupt frei äußern – und was nicht? Gibt es gesetzliche Schranken? Und unabhängig davon: gibt es moralische oder ethische Grenzen?

Ist der Respekt vor einer Religion und ihren „Gesetzen“ höher zu bewerten als das Recht, diese Vorgeben zu brechen? Vermutlich thematisieren die wenigsten religiöse Fragen in ihren Blog – und wenn, dann eher vermittelnd als polarisierend, daher. gibt es andere Beispiele, wo ihr mit Eurer Meinung aneckt? Seid ihr deswegen schon mal beschimpft oder gar bedroht worden? Wie seid ihr damit umgegangen? Zweifelt ihr an dem Recht der freien Meinunsgäußerung? Oder gehört die Kritik eben genauso dazu?

Wie immer gilt: alle sind herzlich eingeladen, sich auch in dieser Woche am Webmasterfriday zu beteiligen. Dafür einfach einen Blogartikel zum Thema schreiben und darin die folgende URL verlinken:

http://www.webmasterfriday.de/blog/wie-frei-ist-die-meinungsaeuserung

13 Beiträge

Einen Kommentar hinzufügen






Webmasterfriday Blogparade