Testen, Erkenntnisse und Erfahrung

Wenn es um die Verbesserung des Blogs oder einer Website geht, empfehlen alle immer: Testen! Einfach verschiedene Dinge ausprobieren und sehen, was besser klappt. Aber erstens ist es gar nicht so einfach, die richtige Testumgebung zu schaffen, und zweitens gilt es, die Ergebnisse richtig zu interpretieren.

Nun gibt es zwei Arten von Tests: solche, die das Nutzerverhalten auf den eigenen Seiten betreffen, und solche, die die Funktionsweise von Algorithmen betreffen. Im ersten Fall kann man zum Beispiel via A/B Test analysieren, welche Buttonfarbe besser funktioniert. Im zweiten Fall kann man zum Beispiel Testseiten aufsetzen, um zu sehen, welche bei Google besser rankt.

Nur leider: falsche Interpretationen führen leicht auf eine falsche Richtung. Wie sicher kann man sein, dass die Ergebnisse stimmen? Wie geht ihr damit um? Testet ihr? Und falls ja, was? Wie geht ihr dabei vor? Nutzt ihr Tools oder Plugins? Wie lange sollte ein Test laufen? Bei welcher Art von Tests sollte man beim Analysieren vorsichtig sein – und bei welchen Tests kann man sich auf die Ergebnisse verlassen?

Oder testet ihr gar nichts? Verlasst ihr Euch auf das, was andere getestet haben? Sammelt ihr im Laufe der Zeit so viel Erfahrung, so dass weitere Tests überflüssig sind?

Wer mag, kann die Erfahrungen gerne anhand von Beispielen veranschaulichen. Ich bin gespannt. Wie immer gilt: alle sind herzlich eingeladen, sich am Webmasterfriday zu beteiligen. Dafür einfach einen Blogartikel zum Thema schrieben und darin die folgende URL verlinken:

http://www.webmasterfriday.de/blog/testen-erkenntnisse-und-erfahrung

9 Beiträge

Einen Kommentar hinzufügen






Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Webmasterfriday Blogparade