Gemeinsam bloggen - Webmaster Friday

Jeden Donnerstag um 17 Uhr wird ein Thema benannt. Wer mag, kann darüber schreiben. Am Freitag früh wird das aktuelle Wochethema hier freigeschaltet. Wer die jeweils genannten URL verlinkt, wird mit dem Artikel eine Woche lang auf der Homepage des Webmaster-Friday gelistet. Die Teilnahme ist kostenlos, freiwillig und erfordert keine Anmeldung.

Ehrenamtliches Engagement

Sorry für die Ausfälle der vergangenen Wochen. Grund ist eine blöde Erkrankung, die mich längere Zeit offline hielt. Das kann in den kommenden zwei Wochen noch mal vorkommen. Ich bitte um Verständnis :-).

Zum heutigen Thema: dieses mal geht es um das Ehrenamt. Also Arbeiten für die Allgemeinheit bzw. für kleine Gruppen, Vereine etc. Seid ihr irgendwo engagiert? Was ist Euch daran wichtig? Wo würdet ihr Euch gegebenenfalls engagieren wollen, habt aber noch nicht so recht den Zugang gefunden? Fragt ihr Euch manchmal, warum ihr das überhaupt tut? Oder ist es aus Eurer Sicht selbstverständlich, sich für gute Dinge zu engagieren – ohne Bezahlung oder sonstige Entlohnung? Und schließlich eine Querverbindung zum Bloggen: Seht ihr Euren Blog auch als eine Art “ehrenamtliches Engagement”? Kann man das vergleichen? Helft ihr mit dem Blog anderen?

Wie immer gilt: alle sind herzlich eingeladen, sich auch in dieser Woche am Webmasterfriday zu beteiligen. Dafür einfach einen Blogartikel schreiben und darin die folgende URL verlinken:

http://www.webmasterfriday.de/blog/ehrenamtliches-engagement

(PS: ich schalte die Pingbacks (Backlinks) immer manuell frei, weil doch viel Spam hier ankommt. Falls es etwas dauert, bitte ich um Geduld. Nutzt einfach auch die WMF-facebook-Gruppe, um Euren Artikel zu promoten.

Osterpause

Da ich im Osterurlaub und die meiste Zeit offline bin, entfällt in dieser Woche der Webmasterfriday. Ich wünsche Euch allen ein paar ruhige und erholsame Ostertage :-)

WordPress-Blogs beschleunigen

Seit einiger Zeit gewichtet Google den Faktor Ladegeschwindigkeit immer höher. Nicht ohne Grund, denn im Internet dreht sich alles immer schneller – und man erwartet inzwischen, dass eine Website oder ein Blog schnell geladen ist. Welche Möglichkeiten gibt es, um den Blog zu beschleunigen? Welche Plugins sind nützlich? Womit habt ihr gute und womit ev. schlechte Erfahrungen gemacht? Was könnt ihr empfehlen? Und gibt es Tricks, wie man unabhängig von technischen Plugins die Ladegeschwindigkeit bzw. eventuelle Wartezeit verbessern kann? Ich sage nur: Widgets, Webkatalog-Icons oder Social-Sharing-Integration …

Wie immer gilt: alle sind herzlich eingeladen, sich auch in dieser Woche am Webmasterfriday zu beteiligen. Dafür einfach einen Artikel zu Thema schreiben und darin die folgende URL verlinken:

http://www.webmasterfriday.de/blog/wordpress-blogs-beschleunigen

Das Seo-Geschmäckle …

Heute geht es mal um ein Thema, dass man aus zwei Perspektiven betrachten kann – und genau das könnte es interessant machen. Es geht um “Seo-Verdacht”. In vielen Fällen kann man auch sagen: zu offensichtliche bzw. amateurhafte Seo-Strategien. Seien es Kommentare, Artikel oder Social-Media-Kontakte. Kennt ihr das? Bzw. wie geht ihr damit um? Löscht ihr Kommentare von Menschen, die eigentlich ganz nett sind, aber dennoch irgendwie offensichtlich Seo-motiviert sind? Kann man an dem Erscheinungsbild eines Blogs ablesen, dass die Motivation nicht das Weiterentwickeln von Inhalten ist, sondern schnödes Geld-verdienen?

Kurzum: kennt ihr das, das Seo-Geschmäckle? Und für die, die das ausstrahlen: ist Euch das bewusst? Seht ihr darin ein Problem? Wie geht ihr damit um, wenn ihr einen guten Kommentar verfasst, und dann die URL gelöscht wird? Oder gar nicht freigeschaltet?

Wie immer gilt: alle sind herzlich eingeladen, sich auch in dieser Woche am Webmasterfriday zu beteiligen. Dafür einfach einen Blogartikel schreiben und darin diese URL verlinken:

http://www.webmasterfriday.de/blog/das-seo-geschmaeckle

Wie Internet-süchtig bist Du?

Heute geht es um ein Problem – oder nicht? Es geht um die individuelle Internet-Nutzung. Mit Internet ist nicht nur das WWW, sondern auch Social Media wie facebook oder twitter gemeint. Gehört ihr auch zu denen, die nicht mehr ohne Vernetzung sein können? Habt ihr im Restaurant das Handy auf dem Tisch liegen – und geht ran, wenn es sich meldet? Könnt ihr zuhause noch etwas anderes machen, ohne die digitalen Kisten ständig im Blick zu haben? In welchen Situationen seid ihr wirklich offline? Hälst Du Dich für Internet-süchtig? Siehst Du darin ein Problem? Hast Du das Gefühl, dass die Offline-Welt das bemerkt? Ist Internet-Sucht schon ein gesellschaftliches Problem? Oder wann wird sie ein Problem? Und falls es Dich nicht betrifft: was beobachtest Du in Deinem Umfeld?

Wie immer gilt: alle sind herzlich eingeladen, sich auch in dieser Woche am Webmasterfriday zu beteiligen. Dafür einfach einen Blogartikel zum Thema schreiben und darin die folgende URL verlinken:

http://www.webmasterfriday.de/blog/wie-internet-suechtig-bist-du

Sind RSS- und Blogverzeichnisse noch zeitgemäß?

[Das heutige Thema wurde angeregt durch Sa Bienes. Vielen Dank dafür :-) ] … Es ist schon über 2 Jahre her, dass wir das Thema Blogverzeichnisse bzw. Blogkataloge bzw. Rss-Verzeichnisse hatten. Inzwischen hat Google die Daumenschrauben hinsichtlich unnatürlicher Verlinkung deutlich angezogen. Wie seihr es nun im Jahre 2014 mit Blogverzeichnissen aus? Habt ihr Euren Blog irgendwo eingetragen? Nützt Euch das etwas, bekommt ihr dadurch regelmäßig Besucher? Welche Dienste sind sinnvoll, und welche kann man sich sparen? Ist so ein Verzeichnisdienst, der für das Eintragen einen Backlink-Icon im Footer erwartet, überhaupt noch zeitgemäß – oder eher eine Google-Zeitbombe (da Google in diesen Verzeichnissen ev. “unnatürliche Linknetzwerke” sieht?? Ist es per se riskant, den eigenen Blog irgendwo zu verlinken?

Wie immer gilt: alle sind herzlich eingeladen, sich auch in dieser Woche am Webmasterfriday zu beteiligen. Dafür einfach einen Blogartikel zum Thema schreiben und darin die folgende URL verlinken:

http://www.webmasterfriday.de/blog/sind-rss-und-blogverzeichnisse-noch-zeitgemaess

Die optimale Sidebar

Die meisten Blog-Themes haben von Hause aus eine Sidebar. Es gibt eine Reihe von Features und Optionen, die man dort einbinden kann: Kategorie, Kalender, Letzte Kommentare und so weiter. Habt ihr Euch schon mal Gedanken darüber gemacht, was da sinnvoll ist und in welcher Reihenfolge die Sachen erscheinen? Wie sieht das bei Euch im Blog aus? Bewußt so gewählt, oder zufällig so entstanden? Gibt es eigentlich spezielle Plugins für die Sidebar? Welche könnt ihr empfehlen? Ändert ihr das von Zeit zu Zeit – oder bleibt es immer gleich?

Wie immer gilt: ihr seid alle herzlich eingeladen, auch in dieser Woche am Webmasterfriday teilzunehmen. Dafür einfach einen Blogartikel zum Thema schreiben und darin die folgende URL verlinken * :

http://www.webmasterfriday.de/blog/die-optimale-sidebar

* Hinweis: ich bin an diesem Wochenende auf einer Konferenz und werde wohl nur sehr sporadisch dazu kommen, Artikel freizuschalten. Schön wäre, wenn ihr die Webmasterfriday-Facebook-Gruppe nutzt, um andere auf Eure Artikel hinzuweisen – oder auch die anderen Teilnehmer zu verlinken (natürlich nur, wenn ihr deren Beiträge gut findet). Spätestens Sonntag Abend werde ich dann wieder an Bord sein (sag ich jetzt mal :-) )

Ökobloggen

Ok, der Titel des heutigen Themas ist etwas Buzz-lastig. Aber ich fand ihn originell. Es geht um Folgendes: Viele Menschen in Deutschland haben ein umweltpolitisches Problembewußtsein. Sei es Energie, Ernährung oder Artenschutz – fast alles, was natürlich und gesund ist, liegt einer Mehrheit am Herzen. Aber hat das was mit Bloggen zu tun? Kann man ökologisch oder gesundheitsbewußt bloggen? Habt ihr mal darüber nachgedacht – oder vielleicht schon Maßnahmen ergriffen, um Euren Blog “natürlich und gesund” zu betreiben? Oder spielen solche Überlegungen in der digitalen Welt keine Rolle? Hat schon mal jemand ein Zertifikat gesehen nach dem Motto: “Dieser Blog läuft atomstromfrei.” oder “Für die Artikel dieses Blogs wurde kein Baum gefällt.” oder “Wer diesen Artikel liest, rettet ein Kaninchen”. … Nein, sorry, die letzten Fragen waren eher lustig gemeint. Aber die Frage ist ernst gemeint: kann man “umweltbewusst” bloggen?

Ich bin gespannt. Wie immer gilt: alle sind herzlich eingeladen, sich auch in dieser Woche am Webmasterfriday zu beteiligen – dafür einfach einen Blogartikel zum Thema schreiben und darin die folgende URL verlinken:

http://www.webmasterfriday.de/blog/oekobloggen

Inspirations- und Motivationsquellen

Heute geht es um gute und interessante Quellen. Um Dinge oder Websites, die Euch motivieren oder inspirieren. Wo holt ihr Euch gute Ideen, wenn es im Blog mal wieder hakt? Und was baut Euch wieder auf, wenn ihr einen Durchhänger habt? Schaut ihr auf Monatsberichte von anderen, um Euch neue Ziele zu setzen? Gibt es bestimmte Seiten oder Autoren, bei denen ihr immer wieder gute Ideen habt. Lest ihr überwiegend in deutsch-sprachigen Blogs, oder holt ihr Euch auch Anregungen und Themen von englisch-sprachigen Seiten? Findet ihr es legitim, sich bei anderen Ideen zu holen? Sollte man die Inspirationsquelle nennen und verlinken? 

Kurz: was sind Eure Inspirations- und Motivationsquellen?

Wie immer gilt: alle sind herzlich eingeladen, sich auch in dieser Woche am Webmasterfriday zu beteiligen. Dafür einfach einen Blogartikel schreiben und darin die folgende URL verlinken:

http://www.webmasterfriday.de/blog/inspirations-und-motivationsquellen

Was sind die drei bewegendsten Bücher in deinem Leben?

[Das heutige Thema stammt von Benjamin Blum. Vielen Dank dafür.] … Viele Bücher in unserem Leben haben eine ganz besondere Bedeutung für uns. Nicht einfach nur, weil sie gut geschrieben wurden, sondern weil sie Schlüsselpunkte in unserem Leben markieren oder wir sie mit ganz besonderen Menschen verbinden, mit Erinnerungen. Manche Bücher haben uns auch tief in der Seele getroffen oder uns sogar verändert.

Welche drei Bücher sind für dich wichtig? Ein Kinderbuch als du noch ganz klein warst? Dein erstes Buch das du gelesen hast? Vielleicht sogar ein Schulbuch oder ein Fachbuch aus deiner Studienzeit? Geh doch einfach mal in dich und führe dir diese Bücher vor Augen. Jeder Mensch wird ein paar in seinem Leben finden. Und dann stelle uns jedes davon in deinem Artikel vor und erzähle deine Geschichte zu diesem Buch oder gib eine kurze Rezension dazu.

Wie immer gilt: alle sind herzlich eingeladen, sich auch in dieser Woche am Webmasterfriday zu beteiligen. Dafür einfach einen Artikel zum Thema schreiben und darin die folgende URL verlinken:

http://www.webmasterfriday.de/blog/die-drei-bewegendsten-buecher

PS: Übrigens gibt es derzeit eine Blogparade von Julian Dziki, auf die ich insbesondere die SEOs gerne hinweisen möchte: Aufruf zur Seo Blogparade: Was hat sich für dich geändert?