Gemeinsam bloggen - Webmaster Friday

Jeden Donnerstag um 17 Uhr wird ein Thema benannt. Wer mag, kann darüber schreiben. Am Freitag früh wird das aktuelle Wochethema hier freigeschaltet. Wer die jeweils genannten URL verlinkt, wird mit dem Artikel eine Woche lang auf der Homepage des Webmaster-Friday gelistet. Die Teilnahme ist kostenlos, freiwillig und erfordert keine Anmeldung.

Terminplanung …

Im Zeitalter der Digitalisierung gewinnt Zeitmanagement ein ganz neue Bedeutung. Verabredungen laufen nicht mehr nur analog, sondern auch virtuell. Der Terminkalender wird immer voller. Wie regelt ihr Euer Zeitmanagement? Nutzt ihr digitale Systeme, zum Beispiel auf dem Smartphone? Habt ihr alle Geräte synchronisiert, damit auch immer alle Termine verfügbar sind? Oder wurschtelt ihr Euch durch verschiedene Tools oder Systeme? Wird es dadruch einfacher und praktischer als früher – oder ist der Planungsaufwand größer geworden?

Wie immer gilt: alle sind herzlich eingeladen, sich auch in dieser Woche am Webmasterfriday zu beteiligen. Dafür einfach einen Blogartikel zum Thema schreiben und darin die folgende URL verlinken:

http://www.webmasterfriday.de/blog/terminplanung

Der youTube-Hype – Seid ihr dabei?

Die Videoplattform youTube ist in aller Munde – seit Jahren und mal wieder. Überall lauern schlaue Leute, die erklären, wie wichtig es gerade jetzt ist, bei youTube mitzumachen. Wie sieht das bei Euch aus? Seid ihr schon auf den youTube-Zug aufgesprungen? Produziert ihr auch eigene Videos – oder lasst ihr welche produzieren? Wie wichtig nehmt ihr die Interaktionsmöglichkeiten bei youTube? Versucht ihr, Eure Zuschauer zu Interaktionen zu motivieren? Oder ist youTube so ein Thema, dass ihr schon ewig vor Euch herschiebt? Was hindert Euch, loszulegen?

Oder ist dieser ganze youTube-Wahn im Grunde nur ein große Blase, die eh bald wieder einläuft, wenn sie nicht sogar platzt? Reicht es Euch, als Zuschauer in der ersten Reihe zu sitzen?

Fragen über Fragen. Wer sich in dieser Woche am Webmaster-Friday beteiligen möchte, schreibt einfach einen Blogartikel und verlinkt darin einfach diese URL:

http://www.webmasterfriday.de/blog/der-youtube-hype-seid-ihr-dabei

Glaubensfragen im Blog

Ostern steht vor der Tür – das höchste Fest der Christenheit. Vorher ist noch Karfreitag. Aber wer weiß eigentlich noch, was da los war. Wollte Jesus uns nur ein langes Wochenende schenken? Was feiern wir da eigentlich? A propos Jesus. Ist das was, was – auch – in den Blog gehört? Macht ihr Glaubensfragen zu einem öffentlichen Thema, so dass ihr auch darüber bloggen könnt? Oder ist Euer Glaube (oder Nicht-Glaube) Privatsache – und hat deshalb nichts im Blog zu suchen. Basiert nicht unser gesamte Wertesystem auf den Grundsätzen des Neuen Testaments? Oder ist das alles nur romatische Träumerei von Pantoffelhelden? Wie geht ihr damit um, wenn andere sich öffentlich – also auch im Blog – zu ihrem Glauben bekennen? Stört es Euch – oder findet ihr es mutig und gut?

Wie immer gilt: alle sind herzlich eingeladen, sich auch in dieser Woche am Webmasterfriday zu beteiligen. Dafür einfach einen Blogartikel zum Thema schreiben und darin die folgende URL verlinken:

http://www.webmasterfriday.de/blog/glaubensfragen-im-blog

Existenzangst – überflüssig?

Heute geht es mal um ein emotionales Thema: Kennt ihr Existenzangst? Hattet ihr schon mal das Gefühl, dass nichts klappt und es so nicht weitergehen kann? Oft wird das ja mit materiallen Dingen verknüpft. Zu wenig Einkommen, oft verbunden mit Schulden. Wahrscheinlich hatte jeder irgendwann mal so eine Krise. Wie seid ihr damit umgegangen? Wie lange hat das gedauert? Was würdet ihr Menschen raten, die aktuell Existenzängste haben? Sind diese Ängste in der Rückschau unbegründet gewesen? Regelt sich nicht letztlich sowieso alles? Welche Fehler habt ihr gemacht, dass die Situation so aus dem Runden laufen konnte? Was würdet ihr anderen als “Tu das bloss nicht!” mit auf den Weg geben?

Wie immer gilt: alle sind herzlich eingeladen, sich auch in dieser Woche am Webmasterfriday zu beteiligen. Dafür einfach einen Blogartikel zum Thema schreiben und darin die folgende URL verlinken:

http://www.webmasterfriday.de/blog/existenzangst-ueberfluessig

Wie sollen die Leser Euren Blog benutzen?

[Nein … , wer über die Sonnenfinsternis schreiben möchte, macht das ja sowieso :-)] … Über das heutige Thema haben sich möglicherweise noch nicht so viele Gedanken gemacht: wie sollen die Leser bzw. Besucher eigentlich Euren Blog “benutzen”? In Shops oder Portalen, wo es um viel Geld geht, denken Heerscharen von schlauen Leuten über die sog. “Customer Journey” nach. Gemeint ist damit nichts anderes als: “Woher kommen die Besucher? Wo landen sie Und wohin sollen sie weitergehen?” – Beim Shop läuft das natürlich darauf hinaus, dass die Leute am Ende den Warenkorb öffnen und auf “Bestellen” klicken. Aber wie ist das bei Euch im Blog? Was ist mit Euren Lesern? Was bietet ihr ihnen für Anreize, bei Euch zu verweilen? Was ist mit denen, die eventuell eher aussteigen wollen?

Ich glaube, je klarer man sich darüber Gedanken macht, was die Besucher wollen und was man ihnen anbietet, um so erfolgreicher wird der Blog. Oder?

Wie immer gilt: alle sind herzlich eingeladen, sich auch in dieser Woche am Webmasterfriday zu beteiligen. Dafür einfach einen Blogartikel zum Thema schreiben und darin die folgende URL verlinken:

http://www.webmasterfriday.de/blog/wie-sollen-die-leser-euren-blog-benutzen

Unveröffentlichte Artikel

[Dieser Artikel liegt lag seit über einem Jahr unveröffentlicht als sog. Draft in meinen “Post-Ordner”.] Kennt ihr das? Man hat einen Artikel geschrieben, der irgendwie nicht ganz fertig ist oder, aus welchen Gründen auch immer, unveröffentlicht bleibt. Er liegt dann im Drafts-Order und wartet darauf weiterbearbeitet zu werden. Ich nutze das ab und zu, um spontane Artikel-Ideen für den Webmasterfriday niederzuschreiben. Aber auch in anderen Blogs lege ich von Zeit zur Zeit solche Artikel an. Geht es Euch auch so? Was macht ihr dann mit diesen Draft-Artikeln? Sammeln? Wegwerfen? Weiterschreiben? Wie viele unveröffentlichte Artikel liegen bei Euch rum? Und warum bringt ihr sie nicht raus? Kann man so einen “unfertigen” oder “unausgekochten” Artikel nicht doch einfach mal bringen? Und wenn’s schief geht, geht’s eben schief?

Was tut ihr mit “Euren Artikel-Leichen im Blog-Keller”?

Wie immer gilt: alle sind herzlich eingeladen, sich auch in dieser Woche am Webmasterfriday zu beteiligen. Dafür einfach einen Blogartikel zum Thema schreiben und darin die folgende URL verlinken:

http://www.webmasterfriday.de/blog/unveroeffentlichte-artikel

PS: ich bin ab morgen früh auf der Seo-Campixx und komme nur sporadisch dazu, die Artikel freizuschalten. Ich bitte bei Verzögerungen um Nachsicht. Bitte nutzt auch die facebook-Gruppe, um Eure Artikel mit anderen zu teilen und unterstützt auch diejenigen, deren Reichweite möglicherweise nicht so groß ist.

Statistik-Plugins: Wie trackt Ihr die Besucherzahlen?

Heute geht es mal wieder um Plugins, konkret um Statistik-Plugins (das letzte Plugins-Thema liegt auch schon wieder ein Jahr zurück). Damit kann man die Besucherszahlen des Blogs aufrufen und auswerten. Welches Tool bzw. Plugin nutzt ihr dafür? Habt ihr gute oder schlechte Erafhrungen mit dem einen oder anderen Plugin gemacht? Woran sollte man beim Auswerten denken bzw. worauf achtet ihr besonders? Was interessiert Euch an diesen Zahlen? Oder nutzt ihr gar keine Besucherstatistik? Seht ihr Probleme mit dem Datenschutz und wie umgeht ihr das?

Wie immer gilt: alle sind herzlich eingeladen, sich auch in dieser Woche am Webmasterfriday zu beteiligen. Dafür einfach einen Blogartikel zum Thema schreiben und darin die folgende URL verlinken:

http://www.webmasterfriday.de/blog/statistik-plugins-wie-trackt-ihr-die-besucherzahlen

PS: falls es einige noch nicht wissen: ihr könnt gerne Themenvorschläge an mich senden. Am Besten schon “vorformatiert” mit Überschrift und Text :-) Aber wenn ihr unsicher seid, reicht auch erst mal nur ein Thema.

Habt ihr eine Zielgruppe?

Das Thema mit der Zielgruppe hatten wir schon mal 2009, aber damals hat sich kaum jemand beteiligt. Es ist aber ganz interessant, so dass ich es nun noch einmal in den Fokus rücke. Kennt ihr Eure Zielgruppe? Habt ihr überhaupt eine beziehungsweise habt ihr Euch darüber schon Gedanken gemacht? Versucht ihr Eure Zielgruppe zu analysieren und wie macht ihr das (Umfragen, Toos, Tracking etc.)? Was ist überhaupt im Rahmen Eures Blogs eine “Zielgruppe”? Kann man das für einen Blog so definieren, oder funktioniert das nur im Zusammenhang mit Produkten?

Oder macht ihr Euch darüber keinerlei Gedanken und schreibt aus dem Bauch heraus. Nach dem Motto: die Zielgruppe wird mich schon finden?

Wer sich in dieser Woche beim Webmasterfriday beteiligen möchte, setzt bitte in seinem Artikel zum Thema einen Link auf diese URL:

http://www.webmasterfriday.de/blog/habt-ihr-eine-zielgruppe

Kommentar-Spam oder nicht? Merkwürdige URLs …

[Das heutige Webmasterfriday-Thema kommt von Viktor von Mittwald. Er betreibt nebenberuflich einige Blogs und geht heute auf ein Thema ein, das viele Webmaster gut kennen dürften.]

Auf vielen meiner Blogs werden zunehmend Kommentare von echten Usern eingereicht, die jedoch klar mit ihrer angegebenen URL für sich werben wollen. Es ist kein wirklicher Spam, da der Kommentar sinnvoll ist, auf der anderen Seite aber ist klar, dass es hier nur um das Erreichen einer Verlinkung für einen Online-Shop oder eine ähnliche Seite mit Verkaufsziel geht. Wie gehen Webmaster mit solchen Kommentaren um?

Webmaster stehen heute nicht nur vor der Frage, ob sie einen Kommentar als Spam löschen oder freischalten. Hinzu kommt der Faktor “vertrauenswürdiges Verlinkungsziel”. Immer mehr Kommentare dienen allein dem Linkaufbau. Was also tut man mit einem Kommentar von Christian vom Badebeispielshop, der einen Kommentar hinterlässt, damit aber eindeutig nur einen Link einsammeln will? Freischalten? Link entfernen und dann freischalten? Direkt als Spam markieren?

Ich freue mich auf eure Beiträge und wünsche ein schönes Wochenende!

Wie immer gilt: alle sind herzlich eingeladen, sich auch in dieser Woche am Webmasterfriday zu beteiligen. Dafür einfach einen Blogartikel zum Thema schreiben und darin die folgende URL verlinken:

http://www.webmasterfriday.de/blog/kommentar-spam-oder-nicht-merkwuerdige-urls

Wie wichtig ist fundierte Artikel-Recherche?

So, nach zweiwöchiger Umzugspause geht es nun weiter mit dem Webmasterfriday. Der unangekündigte Ausfall tut mir leid, ich musste außerplanmäßig Prioritäten setzen. Mein aktueller Arbeitsplatz sieht noch schlimmer aus als das WMF-Design, aber was solls – das Leben ist eine Baustelle :-) Ich hoffe, dass ich beides in meiner Priolist zeitnah nach oben rutscht.

Das heutige Thema befasst sich mit den Artikel-Inhalten. Konkret geht es um die Recherche, die man vor den meisten Blogartikeln machen kann / könnte / sollte. Wie geht ihr damit um? Nehmt ihr Euch die Zeit und recherchiert vorab, was andere zu dem Thema bereits geschrieben haben? Beeinflusst das Eure Entscheidung, den Artikel zu schreiben? Oder recherchiert ihr während des Schreibens – und nehmt möglichrweise Bezug auf andere Quellen? Apropos Quellen? Erwähnt und verlinkt ihr das, was ihr bei anderen gelesen habt? Oder lasst ihr Euch inspirieren, ohne die Quellen zu erwähnen? – Oder recherchiert ihr meist gar nicht, sondern schreibt einfach drauf los? Letztlich sind und bleiben es dann ja Eure eigenen Gedanken – Recherche kann ja auch verwässern, oder?

Wie immer gilt: alle sind herzlich eingeladen, sich auch in dieser Woche am Webmasterfriday zu beteiligen. Dafür einfach einen Blogartikel zum Thema schreiben und darin die folgende URL verlinken:

http://www.webmasterfriday.de/blog/wie-wichtig-ist-fundierte-artikel-recherche

PS: für die Suchmaschinenoptimierer: ich meine nicht die sog. “Keyword-Recherche”, bei dem es darum geht, die möglichst traffic-stärksten und lukrativsten Keywords zu ermitteln. Es geht um reine inhaltliche Recherche – oder kann man das sogar kombinieren?