Blogartikel später bearbeiten und wenn, wie?

Das heutige Thema hat wieder direkt mit dem Bloggen zu tun. Vermutlich kennt das jeder: man schreibt einen Artikel, und ein oder zwei Tage später fällt einem auf, dass etwas wichtiges fehlt. Oder dass man es hätte besser schreiben können. Vielleicht hat man auch einen Fehler im Artikel, den man erst aufgrund eines Kommentars bemerkt hat. Was macht ihr dann? Einfach umschreiben? Oder am Ende eine „Update-Überschrift“ anhängen? Oder den Text so belassen und in den Kommentaren auf den eigenen Fehler hinweisen?

Gibt es hinsichtlich der nachträglichen Bearbeitung Regeln bzw. Konventionen? Kennt ihr welche? Oder wie geht ihr mit der Frage der nachträglichen Änderung eines Artikels um? Fügt ihr nach einiger Zeit vielleicht sogar noch nachträglich Werbeblöcke ein? So nach dem Motto: die Stammleser nicht verschrecken, aber die Google-Besucher haben es so verdient? Habt ihr hinsichtlich des Google-Rankings Erfahrungen gemacht? Rutschen gut gelistete Blog-Artikel wieder nach hinten, wenn man sie nachträglich verändert?

Wer sich in dieser Woche am Webmasterfriday beteiligen möchte, schreibt einfach einen Blogartikel zum Thema „Blogartikel später bearbeiten und wenn, wie?“ und verlinkt ihn mit dieser URL:

http://www.webmasterfriday.de/blog/blogartikel-spaeter-bearbeiten-und-wenn-wie

30 Beiträge

Einen Kommentar hinzufügen






Webmasterfriday Blogparade